Start

Information

Das Salzburger MusikerInnenkollektiv „Kellerorchester“ besteht aus Kontrabass, Viola da Gamba, Cello, Violine einem Döpfer A-100 Modularsynthesizer, ein paar Laptops und einer Bandechomaschine. In den minimalistischen Klangwucherungen können dem offenen Ohr durchaus Phillipp Glass, die Einstürzenden Neubauten, Gyorgy Ligeti, Velvet Underground und andere Konnotationen begegnen, wenn es sich nicht im hypnotischen Sound des Orchesters verliert, was nicht unwahrscheinlich ist, setzt diese Musik doch voraus, dass man kleinste Veränderungen der Klangparameter über Minuten hin verfolgt.

Lässt man sich live als ZuhörerIn darauf ein, offeriert sich einem die Partitur wie ein seltsames Gewächs, dessen Wuchs und Verlauf zu verfolgen ein sowohl seelisches als auch körperliches Erlebnis sein kann. Das Ambiente ist entsprechend gewählt, weiches Licht unterstützt den schummrigen Flair, den die ungewöhnlichen Soundkollagen und Subbassflächen über das quadrophonisch angeordnete Lautsprechersystem verbreiten. Die einzelnen Instrumente sind kompositorisch so ineinander verwoben, dass eine Unterscheidung zwischen Naturinstrument und Synthesizer teilweise nicht mehr möglich ist. Eben diese Vereinigung der beiden klanglichen Sphären, welche man trotz Neuer Musik im zeitgenössischen Konzertbetrieb immer noch selten antrifft, zu schaffen, war für die beiden Initiatoren und Komponisten Marko Sulz und Dominik Sottner bereits Motivation genug, das Projekt voranzutreiben.

Live

ARGEkultur Salzburg

Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg

Die ARGEkultur führt als größtes unabhängiges Kulturzentrum Salzburgs zeitgenössische Kunst und Kultur in einzigartiger Weise zusammen. Sie agiert als Veranstalterin und Produzentin für zeitgenössische, innovative und gesellschaftskritische Kultur.

Als Kommunikations- und Produktionsstätte – auch für zahlreiche Initiativen und Gruppen – positioniert sich die ARGEkultur als Treffpunkt und Arbeitsplatz für aktuelles kulturelles Schaffen in Salzburg.


Zum Ticket - www.argekultur.at

Ensemble

Didi Bruckmayr
Gesang
Fabio Cannalonga
Technik
Michael Ilg
Doepfer A-100 Modular Synthesizer
Moritz König
Synthesizer
Hannah Langhagel
Schlagzeug
Marleen Moharitsch
Cello
Sandra Pallier
Violine
Pia Pircher
Viola da Gamba
Dominik Sottner
Komposition & Synthesizer
Gianni Stiletto
Piano
Marko Sulz
Komposition & Kontrabass
Bernhard Wendt
Synthesizer

Galerie

Partner



Wir bedanken uns recht herzlich
für die Kooperation und
Unterstützung bei:

kellerorchester - Salzburg